Eingangslabor

Sobald das Material im Institut eingegangen ist, erfolgt eine Zuordnung der Proben zu den Anträgen sowie Überprüfung auf Vollständigkeit durch die Mitarbeiter des histologischen Labors. Dabei werden die Probengefäße sowie die Einsendescheine mit einem Barcode versehen, um die Verwechslungsgefahr zu minimieren.
Die Patientendaten werden durch die Mitarbeiter des Sekretariates in die Praxissoftware eingepflegt.
Danach erfolgt der Zuschnitt bzw. die Beschreibung der Probe durch ärztliche Mitarbeiter. Repräsentatives/das gesamte  Material wird dabei in Kapseln eingebettet, welche ebenfalls mit der Barcode-Nummer versehen sind.

Zuordnung Probe - Einsendeschein und Codierung

makroskopischer Zuschnittplatz

Zuschnitt eines Hautexzisates

makroskopische Beschreibung kleiner Proben
Aufarbeitung eines Mammasegmentes (Schritt 1)

Aufarbeitung eines Mammasegmentes (Schritt 2)

Aufarbeitung eines Mammasegmentes (Schritt 3)

Dickdarmteilresektat mit multiplen Polypen und einem ulzerierten Tumor