Immunhistochemie

Die Immunhistochemie (IHC) (auch Immunhistologie oder Immun- bzw. Antikörperfärbung genannt) ist eine Technik, die es erlaubt, gezielt bestimmte Moleküle in den Körperzellen nachzuweisen und somit wichtige Informationen hinsichtlich der geweblichen Differenzierung zu gewinnen.
Desweiteren können dadurch auch mikrobielle und virale Erreger spezifisch angefärbt werden.

Oestrogenrezeptorexpression im normalen Brustgewebe

Her2neu Überexpremierendes Mammakarzinom

Immunhistologie CK 7 positive intraepidermale Tumorzellen bei M.Paget der Mamille


Expression des DNA-Reparaturproteins MLH1 in normaler Dickdarmschleimhaut und Dickdarmkarzinom ( Lymphgefäßinfiltration)